Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Sorgsamer umgehen mit Boden und Natur vor der Haustür

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2017

Pressemitteilungen 2016

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen 2014

BUND: „Fairschenken“ am Valentinstag“ anstelle von „Null-acht-15“- Artikeln

Am Valentinstag wird mittlerweile viel verschenkt. Der BUND Naturschutz (BN) ruft dabe zum „Fairschenken“ auf:

Man solle keine Produkte verschenken, die  für die Erzeuger und deren Mitarbeiter oder für die Beschenkten mit Gesundheitsrisiken behaftet sind,  sondern bewusst auf möglichst  regional erzeugte BIO & FAIR-Qualität achten, bei denen der Einsatz von Gentechnik und teils hochgiftigen Pestiziden garantiert ausgeschlossen ist. Dies gelte für Lebensmittel ebenso wie für Blumen

BIO- Produkte nützten der eigenen Gesundheit und der ganzen Gesellschaft, die dadurch von Umweltbelastungen verschont bleibe. Der Bio-Landbaus habe grosse Vorteile für Artenschutz, Biodiversität, Boden, Grundwasser, Klima und menschliche Gesundheit. Mit der gezielten Auswahl von BIO & FAIR- Geschenken anstelle von „Null-acht-15“- Artikeln käme die Wertschätzung der Beschenkten voll zur Geltung und zum Ausdruck

Ein Infopaket „BIO & FAIR“ gibt es beim BN, Albrechtsgasse 3, 94315 Straubing, Tel. 09421/2512, Fax 09421/963910, straubing@bund-naturschutz.de für  5 €  als Schein oder Briefmarken oder Vorabüberweisung  auf das Konto 461251 des BN, Sparkasse Niederbayern-Mitte, BLZ 74250000 mit vollständiger Absenderangabe und Kennwort „IP BIO & FAIR“