Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Sorgsamer umgehen mit Boden und Natur vor der Haustür

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2017

Pressemitteilungen 2016

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen 2014

Fledermausquartiere für den Stadtpark

Fledermausquartiere für den Stadtpark konnte der Bund Naturschutz (BN) dank einer großzügigen Spende des Tiergartens Straubing erwerben und mit Hilfe der Stadtgärtnerei und des Umweltamtes hoch hinauf in Bäume des „Prinzregent-Luitpold-Haines“ hängen. Bis weit in den Herbst hinein geht hier in der Dämmerung z.B. der „Große Abendsegler“ auf Insektenjagd - eine der 24 in Bayern vorkommenden und geschützten Fledermausarten.

In den beiden neuen Großraumhöhlen können ca. bis zu 100 Tiere etwa ab November ihren Winterschlaf halten. Körpertemperatur und Stoffwechsel sind in dieser Zeit stark reduziert. Ab dem Frühjahr verbringen die eleganten Flieger den Tag in Sommerquartieren, wie z.B. in Baumhöhlen, in denen die Weibchen dann auch in gemeinschaftlichen Wochenstuben ihre Jungen bekommen. Auch hierfür wurde nun das Angebot im Stadtpark mit fünf zusätzlichen kleineren Fledermaushöhlen erhöht. Die Gefährdung von Fledermäusen hat viele Ursachen: Zerstörung der Lebensräume durch Sanierung von Altbauten, Versiegelung potentieller Schlafplätze, Einsatz von Pestiziden in Land- und Forstwirtschaft und in Privatgärten und damit Vernichtung der Lebensräume von Insekten. Diese sind als Nahrungsgrundlage unabdingbar und sorgen ab Spätsommer und Herbst nach der Paarungszeit für ausreichende Fettreserven, um den nächsten Winter zu überstehen. Schließlich die Entfernung lebender und abgestorbener Höhlenbäume aus Wäldern und Parkanlagen - aus Sicherheitsgründen, aber auch aus „Ordnungsliebe“ oder weil Totholz auf den ersten Blick nicht wirtschaftlich erscheint. Die gemeinschaftliche Initiative von BN, Tiergarten, Umweltamt und Stadtgärtnerei soll daher ein Beitrag sein zum Schutz der faszinierenden Flugsäuger. Ein Infopaket Fledermäuse gibt es beim BN, Albrechtsgasse 3, 94315 Straubing, Tel 09421/2512, straubing@bund-naturschutz.de.