Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Sorgsamer umgehen mit Boden und Natur vor der Haustür

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2017

Pressemitteilungen 2016

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen 2014

Vegan grillen – den Sommer fleischfrei genießen – BN bietet leckere gesunde Bio-Rezepte für den Sommer, für Party und Grillen ohne Fleisch

Wer bei der sommerlichen Grillparty auf tierische Produkte verzichten möchte, kann in den Kühlregalen der Bio-Läden mittlerweile eine große Auswahl finden und wird sehr schnell erkennen, dass fleischfreies Grillen ein gesunder Genuss und ganz einfach durchzuführen ist. Neben den fleischfreien Grillklassikern wie Gemüsespießen, gegrillten Bananen, Auberginen, Zucchinis, Champignons oder Paprika gibt es mittlerweile ein breites Angebot von rein pflanzlichen Würstchen, Schnitzeln und Steaks, die geschmacklich höchsten Ansprüchen genügen. Zahlreiche Tiere werden in der Produktion von Fleisch, Milch, Eiern und anderen tierischen Produkten ausgebeutet. In der Massentierhaltung wird den Tieren vorenthalten, was ihren natürlichen Bedürfnissen entspricht, informiert der Bund Naturschutz (BN). Über 1.000 Tiere isst der durchschnittliche Bundesbürger laut Vegetarierbund Deutschland (VEBU) in seinem Leben, die meisten davon stammen aus Betrieben der Massentierhaltung.


Die Naturkost-Märkte warten mit jeder Menge Soja-Bratteilchen auf. Jede Vegetarierin und jeder Vegetarier erspart nicht nur den Tieren entsprechendes Leiden, sondern auch der Umwelt durch seinen Fleischverzicht klimaschädliche Emissionen von Methangas, das in der Nutztierhaltung und der Fleischproduktion entsteht und spart ebenso Energie in der Nahrungsmittelproduktion ein Vegetarisch Grillen mit Bio-Soja-Würstchen oder Bio-Gemüse sei daher im Sinne von Mensch und Tier optimal. Das sei neben den gesundheitlichen Vorteilen ein gewichtiger Beitrag zum Klimaschutz, informiert der Bund Naturschutz (BN), denn die Bio- Landwirtschaft verursacht durch Verzicht von energieintensiv hergestellten Industriedüngern und Spritzmittel sowie durch schonende Bodenbewirtschaftung mit hoher CO2-Bindung im Humus eine deutlich geringere Freisetzung von klimaschädlichen Gasen, und bewahrt Boden und Grundwasser vor Schadstoffeintrag.


Ein Infopaket „Bio-Rezepte vegetarisch für den Sommer“ gibt es beim BN, Albrechtsgasse 3, 94315 Straubing, Tel 09421/2512, straubing@bund-naturschutz.de gegen 5 € in Briefmarken oder Vorabüberweisung auf das Konto 461251 des BN, Sparkasse Niederbayern-Mitte, BLZ 74250000; IBAN DE03 7425 0000 0000 461251, SWIFT-BIC BYLADEM1SRG mit vollständiger Absenderangabe und Kennwort „IP vegetarisch“.