Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Mit Rad, Bus und Zug bequem zum Straubinger Ökomarkt an der Donaugasse

Öko-Produkte, Info-Stände, Bio-Nacht mit Bio-Weinstand und Musik der Gruppe Flez Orange

10 % Rabatt  auf gesamtes Sortiment an Bio-Lebensmittel und Spezialitäten im Justland- Hofladen

 

Zum 17. Straubinger Ökomarkt am 19. und 20. September laden Bund Naturschutz und die Bioland-Gärtnerei Justland auf deren Gelände an der Donaugasse 4 in Straubing ein. Neben einer Vielfalt an ökologisch sinnvollen Produkten und Dienstleistungen rund um Haus, Garten, Ernährung und Gesundheit, die die Aussteller aus der ganzen Region bieten werden, gibt es am Samstag, 19. September von 19 bis 23 Uhr eine BIO-Nacht mit Live-Musik der Gruppe Flez Orange; dabei haben auch die Tafernwirtschaft und der Bio-Weinstand bis 23 Uhr geöffnet. Der Ökomarkt öffnet jeweils um 10.30 Uhr, am Samstag ab 11:30 Uhr spielt das Bio-Trio zünftig auf. Tagsüber hat der Hofladen der Justland GmbH an beiden Tagen ebenfalls geöffnet und bietet auf sein gesamtes reichhaltiges Sortiment an Bio-Lebensmittel und Spezialitäten 10 % Rabatt an , so dass auch der Wochenendeinkauf am Ökomarkt miterledigt werden kann. Rund 40 Aussteller bieten von Honig über frische Crepes, Fingernudeln, Schmuck-, Filz- und Kunsthandwerk, Naturmöbel bis hin zu ökologischen Heizungssystemen und Elektromobilen alle Facetten von umweltverträglichen, gesundheitsfördernden und vor allem BIO-Produkten. Gesundheits-, Natur- und Umweltschutzinformationen bieten Infostände vom Bund Naturschutz mit einer grossen Tombola, Landesbund für Vogelschutz und die Verbraucherzentrale Bayern mit „Umschalten auf Umweltschutz“. Kinderspass bietet die Schule der Phantasie, Traditionelles Bogenschiessen zeigt Hans-Peter Heigl und einen Vortrag „Meine sanfte Apotheke am Wegesrand“ hält Eva Aschenbrenner, Kräuterfrau vom Kochelsee, Sonntag von 14 bis 16 Uhr.

 

Günstig mit dem Zug erreichbar ist der  Straubinger Ökomarkt am auf dem Justland-Gelände; vom Straubinger Bahnhof aus in 10 Minuten zu Fuss. Die bestens eingeführten Taktverkehre bieten auf den Bahnstrecken aus Richtung Plattling und Richtung Regensburg Verbindungen im Stundentakt, so ab Plattling immer um 4 Minuten nach der vollen Stunde („Minute 04“), ab Strasskirchen zur Minute 13, ab Radldorf zur Minute 21 und alle zwei Stunden auch zur Minute 27. Auf der Gäubodenbahn Bogen – Straubing – Neufahrn gibt es alle zwei Stunden Fahrmöglichkeiten ab Bogen zur Minute 01, ab Straubing-Ittling zur Minute 09 und Straubing-Ost zur Minute 13 in der geraden Stunde, so Straubing-Ittling ab 10.09 Uhr oder 12.09 Uhr. Ab Neufahrn fahren die Züge alle geraden Stunden zur Minute 52 und ab Geiselhöring 15 Minuten nach der ungeraden vollen Stunde. Rückfahrmöglichkeiten gibt es ebenfalls jede Stunde auf der Strecke Regensburg – Straubing – Plattling und umgekehrt sowie alle zwei Stunden auf der Strecke Neufahrn – Straubing – Bogen und umgekehrt. Mit der Stadtbuslinie 4 ist der Ökomarkt von Samstagfrüh bis Samstagnachmittag stündlich über die direkt vom dem Justland-Gelände liegende Haltestelle „Parkplatz Donaugasse“ erreichbar. Per Anruf-Sammel-Taxi, das bis zu 30 Minuten vor der Abfahrt unter Telefon 09421/51651 bestellt werden kann, kann man von der Haltestelle Ursulinengymnasium die Veranstaltung rund um die Uhr an beiden Tagen stündlich erreichen. Ein Ökomarkt-Faltblatt sowie Fahrplaninformationen für den Stadtbus und das Anruf-Sammeltaxi  (AST) der Stadtwerke sowie Bahn-Fahrpläne gibt es kostenlos beim Bund Naturschutz am Ludwigsplatz 14, Eingang Albrechtsgasse, 94315 Straubing, Tel. 09421/2512, Fax 09421/963910,Email straubing@bund-naturschutz.de.  Die Stadtbus-Fahrpläne sind abrufbar unter www.stadtwerke-straubing.de, die Bahn-Fahrpläne unter www.bahn.de, Näheres zu den Aussteller unter www.justland.de.