Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Auf das Radl, fertig, los zum Einkaufen, zur Arbeit, zum Sporteln und zur Radltour auf dem

Zur Frühjahrszeit empfiehlt der Bund Naturschutz allen, die nicht ohnehin schon ganzjährig ihr Fahrrad nutzen, sich für den Weg zum Einkaufen, zur Arbeit, zum Sporteln und natürlich zu einer gemütlichen oder auch flotten Radltour auf ihr Radl zu schwingen. Damit könne man Bewegung und sportliche Betätigung mit den alltäglichen Wegen zu den verschiedensten Erledigungen kombinieren und tue etwas Vernünftiges für die eigene Gesundheit und auch die Umwelt. Das Motto „Fahrräder sind leise. Stinken nicht“ habe einen hohen Wahrheitsgehalt, daneben seien sie ein platzsparendes flottes Verkehrsmittel sowohl innerstädtisch wie auch für Freizeittouren über Land. Wie sich die Vorteile von Rad und Bahn bestens kombinieren lassen, um auch entferntere Ziele zu erreichen und zum Beispiel Ausgangspunkte zu beliebten Radfernwege zu erreichen, zeigen die Neuausgaben des DB-Faltblattes „Mit Rad und Bahn durch Bayern“ und der Karte „Bayernnetz für Radler“ 2009. Diese sind beim BN erhältlich. In die Bayernnetz-Karte wurden so vielversprechende Radrouten wie „Grünes-Dach-Radweg“ oder „Bayerisch-Böhmischer Freundschaftsweg“ aufgenommen. Naturlich sind als Klassiker auch die Radwanderwege in den verschiedenen Flusstälern enthalten, vom Vilstal- über den Rottal- und Vils- bis zum Chambtal-Radweg. Für die Fahrradmitnahme in den Nahverkehrszügen in Bayern gibt es die „Fahrrad-Tageskarte Bayern“ für 4,50 € und neu auch eine „Fahrrad-Kurzstreckenkarte“ für 50 % des gewöhnlichen Fahrpreises, also zum Kindertarif. Die Fahrkartenautomaten weisen aber darauf hin, wenn die „Fahrrad-Tageskarte Bayern“ für 4,50 € die günstigere Alternative ist. Sie gilt einen Tag lang (bis 3 Uhr des Folgetages) in ganz Bayern n allen Zügen des Nahverkehrs sowie in allen Verbundverkehrsmitteln im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) und in den U- und S-Bahnen im Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV). Zusätzlich enthält dieses Ticket ab 1. April 2009 eine Familienkomponente: Besitzen Eltern und/oder Großeltern eine gültige Fahrrad-Tageskarte Bayern, können beliebig viele eigene Kinder oder Enkelkinder unter 15 Jahren kostenlos ihr Fahrrad mitnehmen. Das Infopaket „Bahn und Rad“ mit der Übersichtskarte „Bayernnetz für Radler“ mit dem Fahrplanheft „Städteverbindungen Straubing“ oder „Streckenfahrpläne Niederbayern“ und streckenbezogenen Fahrplanauszügen der DB ist kostenlos beim Bund Naturschutz , Ludwigsplatz 14, 94315 Straubing erhältlich; es wird bei Anforderung unter Telefon 09421/2512, Fax 09421/ 963910 oder Email an straubing@bund-naturschutz.de gegen einen Kostenbeitrag von  3 € auch in Briefmarken oder gegen Vorabüberweisung  auf das Konto 461251 des BN , Sparkasse Niederbayern-Mitte, BLZ 74250000 mit vollständiger Absenderangabe auch gerne  zugesandt.  Die Öffnungszeiten beim BN sind von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr,  Samstag von 9 bis 14 Uhr. Auch die aktuelle Fahrplanauskunft der Bahn im Internet enthält selbstverständlich alle Bahnverbindungen unter www.bahn.de.