Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Liste sparsamer Haushaltsgeräte 2009/2010 erhältlich – Klima schonen mit Ökostrom

Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Waschtrockner und Wäschetrockner sind Anschaffungen für viele Jahre. Neben guter Leistung sollen sie vor allem zuverlässig sein und eine lange Lebensdauer haben. Außerdem sollen sie sparsam sein. Ein niedriger Strom- oder Wasserverbrauch verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Bei vielen Geräten sind die Betriebskosten in ihrer Lebensdauer deutlich höher als ihr Kaufpreis. Besonders sparsame Geräte sparen deshalb im  Laufe der Jahre wesentlich mehr an Strom- und Wasserkosten ein, als sie bei der Anschaffung teurer sind. Im Faltblatt „Energiesparende Haushaltsgeräte „2009/2010“ sind besonders sparsame Modelle üblicher Bauarten und Größenklassen zusammengestellt.

Es soll als Orientierung dienen, wenn man auf niedrigen Strom- und Wasserverbrauch achten will. Seine Angaben basieren auf Marktdaten von Herbst 2009. Zusammen mit der Broschüre „Energiesparen im Haushalt“ sowie Infoblättern von Ökostromanbietern gibt es das Energiespar-Infopaket gegen Spende bei Abholung beim Bund Naturschutz, Ludwigsplatz 14, Eingang und Klingel in der Albrechtsgasse, 94315 Straubing. Der BN hat Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, samstags bis 14.00 Uhr und  versendet das Infopaket auch gern gegen Briefmarken oder Überweisung von 3 € im Voraus unter Angabe der genauen Adresse auf Konto 461521 bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte, BLZ 742 500 00. Bestellung ist möglich unter Tel. 09421/2512, Fax 09421/963910 oder unter Email straubing@bund-naturschutz.de. Mit einem Strommessgerät, das verliehen wird, ist es darüberhinaus möglich, den Verbrauch von Haushaltsgeräten auf die Kilowattstunde genau zu bestimmen und somit die Rentabilität von Geräten festzustellen. Für Nichtmitglieder beläuft sich die Miete für das Strommessgerät auf 5 € pro angefangene Woche, Mitglieder zahlen 3 €. Außerdem ist eine Kaution von 15 € zu hinterlegen.

Mit freundlichen Grüßen

Johann Meindorfer