Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Mosaiksteine der biologischen Vielfalt: BN-Kreisvorstand besichtigte seine Biotopgrundstücke im Landkreis

Seine Biotopgrundstücke im Landkreis unter anderem bei Hunderdorf, Reibersdorf, Leiblfing und Neuhofen besichtigte der BN- Kreisvorstand auf einer Rundfahrt. Man war sich einig, dass diese verstreuten Naturflächen wertvolle landschaftliche Elemente und Trittsteine für Tiere und Pflanzen des Auen-Lebensraums  sind, da sie alle an Bächen oder Flüssen liegen. Sie seien Mosaiksteine der biologischen Vielfalt, auf der sich Arten aufhalten und entwickeln könnten, die in der intensiv bewirtschafteten Agrarlandschaft immer weniger Lebensraum fänden.  Aber auch der anhaltende Flächenverbrauch für Discounter, Gewerbegebiete und geplanten Umgehungsstrassen gefährde die »Biodiversität« als biologische Vielfalt der Gene, Arten und Ökosysteme und damit könne sich der Bund Naturschutz (BN) nicht abfinden. Dem müsse entschieden gegengesteuert werden, durch flächensparende Bauweisen und Verzicht auf immer neue Strassenbauten.

Genauso wie energiesparendes klima- und umweltfreundliches Verhalten aller gefördert werden müsse und nicht das Verprassen von Ressourcen, gelte dies für den "nicht nachwachsenden Rohstoff" Boden bzw. Fläche. Dazu seien Staat, Behörden, Kommunen und Planer aufgerufen, gerade über die Bauleitplanung auf eine ausreichende Flächenressourcenschonung hinzusteuern. Es dürfe nicht jedem Wunsch von Handelsketten nachgegeben werden, mit ihren Verkaufsstätte in eingeschossiger Billig-Normbauweise den wertvollen Rohstoff Boden zu überziehen.

Mit den Faltblättern „Vielfalt entdecken - Pflanzen am Wegesrand, Bäume und Sträucher“ und den Programmheften der Aktion „BayernTourNatur / BTN“ als Wegbegleiter bei Spaziergang und Wandern lädt der BN Gross und klein zu kleinen Entdeckungsreisen in die Natur ein, wo sie sich den Wert der natürlichen Lebensgrundlagen und seine Bedeutung für die „Art Mensch“ erschliessen könnten. Die Ratgeber sind handlich und stabil zum Mitnehmen und erläutern Arten, die einem im Wald und an Wegrändern begegnen mit zahlreichen Abbildungen etwa von Blättern und Blüten verschiedener Baumarten. An diesen Beispielen erschliesst sich mit einer Ausarbeitung über „Bedrohte Vielfalt“ die »Biodiversität« als biologische Vielfalt der Gene, Arten und Ökosysteme.

Das komplette Infopaket Artenschutz/Biodiversität inclusive der BTN-Programmhefte für Niederbayern, aber auch dje anderen Regierungsbezirke gibt es  von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr,  Samstag von 9 bis 14 Uhr beim Bund Naturschutz, Albrechtsgasse 3, 94315 Straubing, Tel. 09421/2512, Fax 09421/963910, Mail straubing@bund-naturschutz.de. Das Infopaket wird gegen 5 €  in Briefmarken oder gegen Vorabüberweisung  auf das Konto 461251 des BN, Sparkasse Niederbayern-Mitte, BLZ 74250000 mit vollständiger Absenderangabe und Kennwort IP BTN sowie dem gewünschten Regierungsbezirk gerne zugesandt