Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Bundesweite Aktion zum Schutz der Flüsse

BN zeigt in Straubing Flagge für die freifliessende Donau:  Fackeln für die Donau am Samstag, 29. Januar
Im Rahmen einer bundesweiten Aktion zum Schutz der Flüsse wird der Bund Naturschutz in Straubing am Samstag, den 29. Januar Flagge für die freifliessende Donau zeigen. Um gegen fragwürdige Wasserstraßenprojekte zu protestieren, werden am Samstag, den 29. Januar um 17 Uhr Lichter und Fackeln an den Ufern der Donau und der Elbe entzündet. Die Aktionen finden in mehreren Dutzend Städten statt, in Niederbayern in Straubing, Metten, Niederalteich, Vilshofen und Jochenstein. Der Anlass der Protestaktionen sind Großbauvorhaben zur Kanalisierung und Verbauung der letzten großen naturnahen Flüsse. Die Lichter werden für den Erhalt des letzten Stückes der freifließenden Donau zwischen Straubing und Vilshofen entzündet. An der Elbe richtet sich die Aktion gegen das Staustufenprojekt an der Elbe bei Decin in der Nähe deutsch-tschechischen Grenze, gegen den geplanten Bau des Elbe-Saale-Kanals, gegen die Verengung und Vertiefung der Mittelelbe sowie die Vertiefung der Tideelbe/Unterelbe.

Massive Kritik richtet sich vor allem gegen die mangelnden Bedarfsbegründungen der Wasserstraßenprojekte sowie gegen Verkehrsprognosen, denen falsche oder veraltete Daten zugrunde gelegt werden, um die Vorhaben „wirtschaftlich“ erscheinen zu lassen und die Eingriffe in die Natur damit zu rechtfertigen, so BN-Kreisvorsitzender Andreas Molz.


Die Flusslandschaften der Donau und der Elbe sind im Bewusstsein der Bevölkerung tief verankert. Die Menschen werden eine fragwürdige Zerstörung ihrer Lebensräume nicht ohne Widerstand hinnehmen. Mit der Aktion „Fackeln für die Donau und die Elbe“ wollen die Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig Zeichen setzen, um Fehlentwicklungen vorzubeugen. Zu der Demonstration in Straubing am 29. Januar lädt der BN alle Donaufreunde ein.  Treffpunkt ist um 17.00 am Stadtturm, dann wird über Theresienplatz und Theresientor  zurück zur Simon-Höllerstrass, zum Spitaltor und zum Adler am Herzogsschloss an der Donau gegangen.

Ein Infopaket "Donau" über die Bedeutung des Fließgewässerschutzes und den Film "Donauzeiten im Straubinger Land" von Karl-Heinz Hammer als DVD gibt es in der BN Geschäftsstelle 94315 Straubing, Albrechtsgasse 3. Bei Abholung kostet die DVD 14 €, das Infopaket "Donau" gibt es kostenlos dazu. Der Versand erfolgt unter genauer Absenderangabe gegen Briefmarken, Geldschein oder Vorab-Überweisung von 20 € für DVD inklusive Infopaket "Donau" und 3 € für das Infopaket allein auf das Konto 461251 bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte, BLZ 74250000. Bestellung ist möglich unter Tel. 09421/2512, Fax 09421/963910 oder unter Email straubing@bund-naturschutz.de. Auch die Internetseiten www.straubing.bund-naturschutz.de und www.bund-naturschutz.de enthalten dazu Wissenswertes.

Mit freundlichen Grüssen

Johann Meindorfer

2. Kreisvorsitzender