Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Bund Naturschutz (BN) ruft zu Unterschriften gegen die Risikotechnologie Atomkraft auf und bietet Infopaket „Energiesparen statt Atomgefahren“

Demonstrationen am 26.3. in Berlin, Hamburg, Köln und München

Der BUND und der Bund Naturschutz (BN) rufen infolge der Atomkatastrophe in Japan zu Unterschriften gegen die Risikotechnologie Atomkraft auf. Diese sei nicht aureichend beherrschbar. Deshalb fordere man Bundeskanzlerin Angela Merkel mit allem Nachdruck auf: „Jetzt abschalten, sofort und für immer. Atomkraft-Laufzeitenverlängerung war und ist unverantwortlich“.  Unter http://www.bund.net kann man gleich online unterzeichnen und auch eine Unterschriftenliste herunterladen http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/pdfs/atomkraft/20110314%20anti-atom-a, mit der man weitere Unterschriften im Bekanntenkreis sammeln kann. Der Appell hat folgenden Text:

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

die dramatischen Entwicklungen in Japan, einem hochtechnisierten Land zeigen eindeutig: Die Risikotechnologie Atomkraft ist nicht beherrschbar. Auch in unseren Meilern kann es jederzeit zu einem Störfall kommen: Ereignisse wie Erdbeben oder Flugzeugabstürze sind nicht vorhersehbar – und deshalb nicht zu verhindern. Es ist nicht mehr zu leugnen: Die „Brückentechnologie“ kann zu Katastrophen führen. Deshalb brauchen wir eine Energiepolitik, die der Sicherheit der Menschen Vorrang einräumt. Dazu verpflichtet Sie auch Ihr Amtseid. Wir fordern Sie daher auf, die Bevölkerung zu schützen – und das heißt: die Atomkraftwerke in Deutschland abzuschalten. Erster Schritt muss die unverzügliche Rücknahme der Laufzeitverlängerung sein.

Ein Infopaket „Energiesparen statt Atomgefahren“ und auch Fahrplaninformationen gibt es beim BN in der Albrechtsgasse 3 in Straubing gegen eine Spende. Zugesandt wird es gegen 3 € (auch in Briefmarken) oder Vorabüberweisung von 3 € auf das Konto des Bund Naturschutz Straubing 461251 bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte, BLZ 74250000 mit Kennwort „Infopaket Energiesparen statt Atomgefahren“ und vollständiger Absenderadresse; Bestellung unter Tel. 09421/2512, Fax 09421/963910 oder
 straubing@bund-naturschutz.de. Geschäftszeiten  sind Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr, samstags bis 14.00 Uhr. Enthalten sind darin Tipps zum Energiesparen im Haushalt bei Gebäudeplanung und –sanierung, Sonnenenergienutzung sowie zu den Gefahren der Atomkraft. Weiter werden Wege zum Klimaschutz für alle aufgezeigt. Unter www.bund-naturschutz.de kann man die weiteren Erfordernisse einsehen. 


Mit freundlichen Grüssen
Johann Meindorfer