Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Bund Naturschutz bekämpft Staudenknöterich auf der Insel bei Entau

Bei der Erfassung der Pflanzen der Insel bei Entau anlässlich des GEO-Tages des Artenschutzes im letzten Jahr musste der Bund Naturschutz feststellen, dass sich fremde Arten in der höchst schützenswerten Weichholzau ausbreiten. Im letzten Jahr wurde schon der Eschen-Ahorn erfolgreich bekämpft, der unsere heimischen Weiden verdrängen würde.

Ein zäherer Gegner ist der Staudenknöterich, der über 3 m hoch wird, 2 m tief wurzelt und selbst Brennnesseln keine Chance lässt. Am letzten Samstag hat eine Gruppe des BN knapp die Hälfte des Bestandes entfernt (siehe Foto). Am Samstag in drei Wochen soll die erste und mühsamste Bekämpfung vollendet werden.

Nur wenn der Staudenknöterich über mehrere Jahre mindestens 4 mal jährlich ausgerissen wird, kann man ihn zurückdrängen. Die Insel, die zum Teil dem BN gehört, soll ein Schutzgebiet für viele heimische Arten bleiben und nicht von zwei oder drei fremden Arten überwuchert werden. So will der BN vor Ort zur Erhaltung der Artenvielfalt (Biodiversität) beitragen.

Bei der nächsten Aktion sind auch Gäste willkommen!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Molz

1. Vorsitzender