Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

BN-Kreisvorstand: Natur- und Kulturlandschaft niederbayerische Donau soll UNESCO-Welterbe werden - „Bund und Land, Landkreis und Stadt müssen Investitionen und Angebote bei Bahn und Bus ausbauen“

Gegen Patente und Gentechnik in Landwirtschaft, Futter- und Nahrungsmitteln

Die Unterstützung der Initiative des Bayerischen Heimattages: „Die Natur- und Kulturlandschaft niederbayerische Donau soll UNESCO-Welterbe werden“, die Kreisvorsitzender Andreas Molz im Detail vorstellte, beschloss der Kreisvorstand des Bund Naturschutz (BN) bei seiner Novembersitzung. Eine Unterschriftenliste dazu wird in der Straubinger BN-Geschäftsstelle in der  

Albrechtsgasse 3 bereitgehalten und kann unter www.bn-deggendorf.de heruntergeladen werden. Die Ausweisung sei angesichts des Natur- und Kulturpotentials im ländlichen Bereich wie in den Städten entlang der Donau geboten und werde eine touristische Magnetwirkung entfalten, so Molz. Es sei unter Touristikern Allgemeingut, dass die Kombination von einmaligen Natur- und Kulturschätzen eine besondere Anziehungskraft besitze und hervorragend „touristisch vermarktet“ werden könne, ohne den Charakter des Gebiets nachteilig verändern zu müssen.

Im Verkehrsbereich sind laut BN von der Bundesebene angefangen über Land, Landkreis und Stadt zusätzliche Investitionen und Angebote bei Bahn und Bus nötig, um die laut Bundesregierung nötige Reduzierund der Treibhausgasemissionen zu schaffen. Schlüssel dafür sei, dass  Bundesregierung und Bundestag mehr Geld im Bundeshaushalt für den Bahnausbau bereitstellen, denn die nötigen Massnahmen seien „hoffnungslos unterfinanziert“  wie es der 2. Kreisvorsitzende Johann Meindorfer ausdrückte. An mangelndem Geld scheiterten bisher auch die für den Raum Straubing-Bogen wichtigen Taktverdichtungen auf der Gäubodenbahn und zwischen Straubing und Regensburg zum besseren Erreichen der ICE-Anschlüsse. Auch für den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke Plattling- Landshut  – fehle es an Mitteln und der Bund stelle nicht einmal Geld dafür zur Verfügung, dass die häufig auf diesen Strecken auftretenden Verspätungen durch verspätete vorausfahrende S-Bahnen abgestellt werden. „Das betrifft Straubings Verbindungsqualität Richtung  München leider auch sehr“, so Meindorfer. Mit weitereN Verbände ruft der BN auch zu Unterschriften gegen Patente und Gentechnik in Landwirtschaft, Futter- und Nahrungsmitteln auf. „Wir wollen damit ein klares Signal an Politiker geben und für die Abschaffung von Patenten auf Saatgut, Tiere und Lebensmittel eintreten, damit nicht die gesamte Nahrungsmittelproduktion in die Hände internationaler Konzerne gerät,“ so der BN-Kreisvorstand  

Mit freundlichen Grüssen

Johann Meindorfer

2. Kreisvorsitzender