Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Pressemitteilung zur BN-Exkursion "Vögel im Winter"

"Vögel im Winter" hieß eine Veranstaltung des Bund Naturschutz in Bayern e.V., bei der die rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Wissenswertes über die heimische Vogelwelt an der freifließenden Donau bei Bogen erfuhren. Eisvogel und Gänsesäger, Schnatterente und Kormoran.

Naturpädagogin Susanne Götte wusste anschaulich über Lebensweisen und Eigenarten der im Winter an der Donau lebenden Vögel zu berichten. Wussten Sie, dass Stockenten bis zu 110 km/h schnelle Flieger sind und dass Zwergtaucher beim Abtauchen per Fußschlag eine Spritzfontäne verursachen, um ihre Verfolger abzuschrecken? Kleine und große Teilnehmerinnen und Teilnehmer sammelten am Kiesufer der Donau die Schalen von Körbchenmuscheln, Dreikantmuscheln und anderen - 900 Gramm wurden abgewogen. Soviel braucht eine Reiherente pro Tag für ihre Ernährung. Diese Menge entspricht fast  ihrem Körpergewicht.

Auch das Thema Vogelfütterung wurde diskutiert: Hier waren sich alle einig, dass nur bei geschlossener Schneedecke und Dauerfrost Versorgungsengpässe für die Vögel bestehen können  und eine Winterfütterung  dann auch eine gute Möglichkeit ist, die Vögel im eigenen Garten näher kennen zu lernen . Hilfreicher sei aber, den Garten vogelfreundlich zu gestalten , z.B. mit dem Anpflanzen heimischer Beerensträucher, meinte die Naturpädagogin.


Samen von Wildkräutern, Früchte von heimischen Gehölzen und Insekten, deren Eier und Larven in der Rinde alter Bäume oder in hohlen Pflanzenstengeln überwintern, sind die natürliche Nahrung heimischer Vögel im eigenen Garten. Anstatt einer künstlichen Fütterung kann auch jeder Gartenbesitzer für den Vogelschutz schon auf kleinsten Flächen viel leisten. Gartenstauden, Altgras oder Disteln sollten im Herbst stehen gelassen werden, da darin viele Larven von Insekten überwintern – ein Leckerbissen für viele Vögel. Weichfresser wie Rotkehlchen oder Zaunkönig finden dort die zum Überwintern notwendige Insektennahrung, die selbst das beste Fertigfutter nicht ersetzen kann. 

Nähere Informationen dazu auch im Infopaket „Vögel“ beim BN, Albrechtsgasse 3, 94315 Straubing, Tel. 09421/2512, straubing@bund-naturschutz.de für 5 € (Schein/Briefmarken) oder Vorabüberweisung  auf das Konto 461251 des BN, Sparkasse Niederbayern-Mitte, BLZ 74250000  mit vollständiger Absenderangabe und Kennwort „Vögel“.