Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Umverteilungsmechanismen sind machbar - Biodiversitäts- und Klimakrise mit ausuferndem Mobilitäts- und Konsumverhalten weiterlaufenlassen ist verheerend

Die Protegierer, Protagonisten, Päppler, Profiteure von Konzerninteressen, wie auch Wachstumsbeschwörer und in Personengleichheit Beförderer von Überkonsum sind schleunigst einzubremsen, wenn unserer Gesellschaft ihre eigene Überlebensfähigkeit ein Anliegen ist.

Die Hinterlassenschaften, die diese der nächsten Enkelgeneration aufbürden, sind ein absolut indiskutables Unding.

Die grössten Belastungen für die nachfolgenden Generationen sind die Schäden und Folgekosten der Biodiversitäts- und Klimakrise resultierend aus ausuferndem Mobilitäts- und Konsumverhalten großer Teile unserer industriellen konsumwachstumsorientierten Industriegesellschaften.

Immense unverantwortbare Altlasten nicht nur in finanziell-monetärer Hinsicht sondern auch in Form von Kollateralschäden an Gesundheit sowie Boden, Wasser und Luft als natürliche Lebensgrundlagen sind dem jahrelangen Nichtstun der herrschenden Politiker und deren überwiegender Wählerschaft gegen weitere Grundwasser-, Gesundheits-, Biodiversitäts- oder Klimaschäden geschuldet.

Dem Ignorieren von Grossrisiken, das für unsere Gesellschaft sehr teuer wird. Befördern, Weiterlaufenlassen längst bekannter bedrohlicher Fehlentwicklungen und Missstände.

Umverteilungsmechanismen sind da alternativlos - und machbar.

Den schädlichen Verwerfungen und Abweichungen des für Konsumenten bzw. Unternehmen betriebswirtschaftlich vorteilhaften Handelns vom volkswirtschaftlich gebotenen Konsum- und auch Investitionsverhalten gilt es entgegenzutreten: Mit einem nach marktwirtschaftlichen Prinzipien globalsteuernden Instrument eines intelligenten ökologisch-sozialen Finanz-, Abgaben- und Steuersystems. Mit höherer Belastung des gesamten Energie- und Ressourcenverbrauch damit sich generell betriebswirtschaftlich statt wie bisher Rohstoff- und Energieverschwendung das rentiert, was auch ökologisch und somit volkswirtschaftlich einzig Sinn macht

Damit sich höchstmögliche ökologische Standards gerade bei Technologien durchsetzen.

Im Gegenzug muss mit einer deutlichen Anhebung des Spitzensteuersatzes eine Entlastung der niedrigeren und mittleren Einkommen einhergehen. Wobei eine Bürgerversicherung für mehr Gerechtigkeit bei den Beiträgen sorgen und alle Einkommensarten gleichermassen als Bemessungs- und Berechnungsgrundlage für die Sozialversicherungsbeiträge heranziehen muss.

Ein lässiges Weiter-So, wie es die Politiker der regierenden Parteien seit langem praktizieren, ein

Weiterlaufenlassen mit ein paar Placebo- und Pseudolösungen wie dem blossem Austauschen eines Energieträgers gegen einen anderen ist verheerend. Ist Kamikaze.