Zur Startseite

Umweltbildung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

BN nimmt Stellung ...

  • Übersicht
  • Donauausbau
  • Hochwasser
  • Rettenbach
  • Windenergie SR-BOG

Amphibienschutz


Zwischenbilanz Amphibienwanderung

Alarmierende Zahlen

Von der Kreisgruppe werden im Frühjahr Krötenzäune bei Bärndorf, Ainbrach, Münchshöfen und Euersdorf betreut. Letzterer wird von uns auch aufgestellt.

Wir möchten auch gerne bei Ellaberg und Mitterkogl wieder Zäune aufstellen und suchen dafür Helfer für die tägliche Betreuung.

Daneben hat das Weihergebiet bei Pichlberg in Wiesenfelden, das ebenso wie der Biberteich bei Neuhofen in unserem Eigentum ist, eine wichtige Funktion als Lebensraum und Fortpflanzungsstätte.

Gerade bei Pichlberg baut der Biber ständig neue Dämme und schafft dadurch ideale Lebensräume auch für empfindliche Amphibien wie Frösche, Unken und Molche, in denen sich der Laich und die Kaulquappen ohne Konkurrenz und ohne Fressfeinde wie Fische und große Libellenlarven entwickeln kann.

Deshalb setzt sich der BN auch für den Erhalt von möglichst vielen Biberdämmen ein, die ideale Lebensräume für viele Tierarten bieten, zu denen neben den Amphibien auch Fische, Muscheln, Krebse und Libellen zählen.